Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Aktuelle Situation

Die Witterungsbedingungen in der vergangenen Woche mit Nachtfrösten bis minus sieben Grad haben zu einer Verschiebung der geplanten Flüssigdüngeranwendungen im Wintergetreide geführt.

Mit der Abnahme der Nachtfrostgefahr können nun die aufgeschobenen Maßnahmen durchgeführt werden. Bei der Applikation ist unbedingt auf ausreichend abgetrocknete Bestände und die richte Düsenwahl zu achten. Eine elektronische Hilfestellung dazu bietet unser “appLIQUator“. Diese App ist kostenlos im App Store (iOS) sowie im Google Play Store (Android) verfügbar.

Wintergerste

Die Wintergerstenbestände haben von den Witterungsbedingungen der letzten Wochen sehr profitiert und sind außergewöhnlich früh durchgegrünt (Bild 1 und 2). Vielerorts sind die Bestände gut bestockt und weisen drei bis vier kräftige Triebe auf.

Winterweizen

Gut etabliert und bestockt präsentieren sich die meisten Winterweizenbestände (Bild 3 und 4). Teilweise sind regional die Bestandesdichten etwas überzogen. Gerade auf den leichteren Standorten ist hier Fingerspitzengefühl gefragt und eine Reduktion der schwachen Nebentriebe dringend erforderlich.

Winterraps

Die Rapsbestände im Lande zeigen sich überwiegend optimal entwickelt. Größtenteils wurden die bisherigen Nachtfröste von den Pflanzen relativ gut vertragen. Allerdings besteht gerade bei den sehr wüchsigen und weit entwickelten Pflanzen die Gefahr von Frostrissen. Die ersten Rüssler sind bereits in den vergangenen Wochen in die Bestände geflogen. Auch bei den derzeitigen Temperaturen sollte die Schaderregerüberwachung nicht vernachlässigt werden.

Getreide- und Rapsmarkt

Die Weizennotierungen konnten erfreulicherweise wieder zulegen. Das Handelsgeschehen bleibt aber unter den gegenwärtigen Bedingungen überschaubar.

Bei anhaltend schwachen Rapspreisen ist die Verkaufsbereitschaft für die neue Ernte zum Erliegen gekommen.

Rayk Parlow

MECKLENBURG VORPOMMERN

Tel.: 0151/19568110
E-Mail: rayk.parlow@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.