Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Pflanzenbau

Durch die mäßigen Regenfälle der vergangenen Woche hat sich die Gesamtsituation wieder verbessert. Wintergerste und Raps füllen die Ähren beziehungsweise Schoten Zusehens. Beim Winterweizen schieben einige Bestände noch die Ähre, andere haben bereits geblüht. Hier werden weitere Niederschläge von Nöten sein, damit in diesem Jahr endlich wieder das Ertragsziel erreicht wird. Weit zurück gegenüber einer normalen Entwicklung ist vielerorts der Mais. Während andere Sommerungen , wie beispielsweise Kartoffeln oder Ackerbohnen, eine normale bis gute Entwicklung zeigen, bleibt der Mais deutlich zurück. Wenn gemäß Düngebedarfsberechnung hier noch gedüngt werden darf, sollte dies jetzt geschehen.

 

Getreide- und Rapsmarkt

Wer in der vergangenen Woche Winterweizen vorverkauft hat, scheint es richtig gemacht zu haben. Derzeit fällt der Markt deutlich.

Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Westliches Niedersachsen Östliches Niedersachsen Sachsen-Anhalt Berlin, Brandenburg Nordrein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen Sachsen, Thüringen Nördliches Bayern Südliches Bayern, Österreich Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz

Henning Höper

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Tel.: +49 (0) 4361 5063655
Mobil: +49 (0) 151 19568108
E-Mail: henning.hoeper@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.