Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Pflanzenbauliche Situation

Bei frühlingshaften Temperaturen tagsüber ist ein Wachstum in vielen Feldbeständen bereits erkennbar. Teilweise wurden auch schon Düngemaßnahmen in wachsende Kulturen getätigt. Aber Vorsicht: es ist Mitte Februar und damit besteht die Gefahr, dass es zu klirrenden Frostnächten kommen kann. Da etliche Böden nach wie vor hohe Nmin-Werte aufweisen, kann es fatal sein, zu diesem Zeitpunkt mit konventionellem Dünger zu arbeiten. Übermäßig viel Nitrat in den Pflanzen erhöht die Frostempfindlichkeit und damit das Risiko des späten Auswinterns enorm.

Die Gewähr, dass bei den derzeitigen Bedingungen die Pflanze bedarfsgerecht – ohne die Gefahr des Luxuskonsums – ernährt wird, bietet lediglich ALZON® neo-N. Ammonium kann vom Feldbestand so viel aufgenommen werden, wie für das Wachstum benötigt wird und nichts darüber hinaus. Dabei wird zunächst das Nmin aus dem Bodenvorrat berücksichtigt. Dieses Düngesystem bietet vor allem eines: Sicherheit.

Jederzeit steht der Nährstoff Stickstoff zur Verfügung, ohne dass Pflanzen „zwangsernährt“ werden. Den Gefahren der Auswinterung sowie der Auswaschung des kostbaren Düngers wird so optimal entgegengewirkt.

 

Getreide und Rapsmarkt

Momentan zeigt die Preistendenz abwärts. Der Handel verzeichnet dabei nur geringe Umsätze.

Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Westliches Niedersachsen Östliches Niedersachsen Sachsen-Anhalt Berlin, Brandenburg Nordrein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen Sachsen, Thüringen Nördliches Bayern Südliches Bayern, Österreich Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz

Henning Höper

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Tel.: +49 (0) 4361 5063655
Mobil: +49 (0) 151 19568108
E-Mail: henning.hoeper@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.