Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Pflanzenbau

Der westliche Maiswurzelbohrer breitet sich weiter aus. Der Wurzelbohrer stammt aus Zentralamerika und wurde 1992 in Europa eingeschleppt. Seitdem breitet er sich ständig aus! Seine Hauptnahrungspflanze ist der Mais, aber auch andere Wirtspflanzen wie Kürbis, Gurke, Sonnenblume, Luzerne und Sojabohne helfen Ihm bei der Ausbreitung. Der westliche Maiswurzelbohrer legt zwischen 200 bis 400 Eier und ist sehr schwer bekämpfbar. Am effektivsten ist nach wie vor eine ausgeglichene Fruchtfolgeregelung. Bei einem kleinstrukturierten Anbaugebiet hilft das aber nur bedingt, wie die Bilder aus Niederösterreich (Raum St. Pölten) zeigen. Hier diente Kürbis als Wirtspflanze.

Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Westliches Niedersachsen Östliches Niedersachsen Sachsen-Anhalt Berlin, Brandenburg Nordrein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen Sachsen, Thüringen Nördliches Bayern Südliches Bayern, Österreich Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz

Reinhard Lindinger

SÜDLICHES BAYERN UND ÖSTERREICH

Tel.: +49 (0) 8542 919661
Mobil: +49 (0) 151 19568125
E-Mail: reinhard.lindinger@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.