Fachberater Südliches Bayern, Österreich

Reinhard Lindinger
Südliches Bayern, Österreich

Tel.: +49 (0) 8542 919661
Mobil: +49 (0) 151 19568125
E-Mail: reinhard.lindinger@skwp.de

Mais und Hopfen war es zu kalt

Die C4-Pflanzen sind sehr wärmeliebend und der Mai ist im Vergleich zu den Vorjahren deutlich zu kühl. Die Temperaturen lagen unter dem Durchschnitt. Auch das Hopfenwachstum wird vom kühlen Mai beeinflusst. Die Bestände sind nur auf halber Gerüsthöhe, jedoch es ist eine Entspannung in Sicht. Der Juni soll deutlich wärmer werden, dadurch können Mais und Hopfen den Rückstand aufholen.

Weizen schiebt bald die Ähren

Es soll jetzt wärmer werden und bei Temperaturen über 25 °C sollte in Winterweizen zur Abschlussbehandlung Fungizid an das Magnesium nicht vergessen werden. Bei schlechten Magnesiumgehalten ist der Hitzestress über 30 °C im Weizen ertragswirksam, deswegen ist es sinnvoll mit Epsotop zu arbeiten.

Raps blüht ab

Da sich die Rapsblüte in diesem Jahr durch die Kälte verzögert hat, verspätet sich das Abblühen. Aber die Rapsbestände sehen im Vergleich zum Vorjahr sehr vielversprechend aus.

Mein Tipp

Für die Ertragssicherung sollte man immer zur Weizen Fungizid Abschlussbehandlung Schwefel und Magnesium mitnehmen.

Termine

05.06.2023 ab 19 Uhr – Pioneer Rapsfeldtag 2023, Hausenberg 1, 94542 Haarbach

07.06.2023 ab 9 Uhr – 27. Feldtag der SKW Piesteritz in Cunnersdorf
Zur Anmeldung für den 27. Feldtag geht es hier.

13.06.2023 ab 18 Uhr – Regionaler Feldtag in Pfakofen, Versuchsfeld von Hr. Limmer