Fachberater Sachsen

Gerd Schumann
Sachsen

Tel.: +49 (0)35365 442945
Mobil: +49 (0) 151 19568107
E-Mail: gerd.schumann@skwp.de

Pflanzenbau

Die Niederschläge sorgen im gesamten Arbeitsgebiet für sehr gute Bestände. Es wird derzeit sehr viel Mais gelegt. Um eine gute Stickstoffwirkung zu erreichen, kann man hier gut mit stabilisierten Düngern vor dem Legen arbeiten. Die Zuckerrüben sind überall ausgesät. Das Legen der Kartoffeln ist ebenfalls fast abgeschlossen. Die Ganzpflanzenernte von Getreide hat in einigen Betrieben begonnen, wie hier im Raum Herzberg zu sehen ist.

Momentan sieht es nach einer guten Futtergrundlage aus. Sehr unterschiedlich ist die Entwicklung vom Winterraps im Arbeitsgebiet. In den höheren Lagen wie im Raum Freiberg wurde die Streckungsgabe zwar beendet, die Streckung hat aber noch nicht richtig begonnen. Ganz anders dagegen im Raum Eilenburg. Hier hat die Blüte bereits begonnen hat.

Bei Erreichen der Vollblüte steht dann als letzte pflanzenbauliche Maßnahme die Blütenspritzung an. Man sollte spät in der Vollblüte die Behandlung beginnen, um Schotenschädlinge sowie pilzliche Erreger (Altanaria/Sclerotinia) zu erfassen. An die Bienengefährlichkeit bei Zumischungen von Insektiziden sollte unbedingt gedacht werden. Fehlendes Bor kann man jetzt noch auffüllen. Durch die insgesamt noch recht kühlen Temperaturen können eventuell im Wintergetreide Fungizidmaßnahmen eingespart werden. Im Erzgebirge beginnt die 2. Gabe bei Winterweizen. Bei Spargel wird durch die Kälte etwas weniger geerntet.