Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Junge Getreidebestände schützen

Durch die milden Temperaturen und Niederschläge in der vergangenen Woche liefen die bestellten Kulturen Winterroggen und Wintergerste optimal auf. Eine große Gefahr für die jungen Gerstenpflanzen geht von Blattläusen als Virusüberträger aus. Alle Nachbarbestände, wie zum Beispiel Mais, Winterraps, Zwischenfrüchte und auch Schläge mit Ausfallgetreide oder Ausfallraps zeigen gegenwärtig einen massiven Blattlausbefall. Die weiterhin anhaltend milde Witterung bietet sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten für Blattläuse. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die jungen Bestände befallen werden. Wintergerstenbestände, die zum Beispiel mit dem Gelbverzwergungsvirus befallen werden, zeigen massive Ertragsverluste. Meistens treten nesterweise befallenen Pflanzen auf. Unter günstigen Witterungsbedingungen kann sich das Virus auf ganze Schläge ausbreiten. Die jungen Getreidebestände sollten deshalb regelmäßig auf Blattläuse kontrolliert werden. Ist der Befallsrichtwert erreicht, sollte eine Behandlung mit zugelassenen Insektiziden ab Stadium BBCH 12 bis BBCH 13 erfolgen.

René Lippmann

SACHSEN-ANHALT

Mobil: 0151 19533645
E-Mail: Rene.Lippmann@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.