Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Kalkammonsalpeter kann es nicht – Das kann nur stabilisierter Harnstoff

Zwar zählt Deutschland im Hinblick auf die Harnstoff-Düngung nach wie vor zu den klimatischen Gunstlagen, jedoch stellen steigende Temperaturen, Trocken­heit und Extremniederschläge die Land­wirtschaft vor immer neue Herausforde­rungen. Auch unter diesen schwierigen Bedingungen muss die Stickstoffbilanz stimmen. Eine Häufung von Ernteausfällen wird sich deutlich auf die N-Düngung auswirken: die zulässigen Stickstoffgaben sinken. Darunter leiden in guten Jahren Ertrag und Qualität.

Es gilt also, Stickstoffverluste zu vermeiden, um unter den gegebenen Rahmenbedingungen auch weiterhin nicht nur umweltverträglich, sondern auch ökonomisch erfolgreich wirtschaften zu können.

Dabei müssen Ökonomie und Ökolo­gie Hand in Hand gehen. Der Land­wirt muss hohe Erträge auf einer begrenzten Fläche erzielen, muss aber gleichzeitig Stickstoffverluste vermeiden. Zu den primären Produk­tionsfaktoren in der Landwirtschaft zählen der Standort und die Witte­rung. Die Witterung kann vom Land­wirt nicht beeinflusst werden. Aber es gibt innovative Lösungen, um besser mit den Folgen der extremen Witterung umzugehen.

Die Gründe für die Abnahme der Nutzung nitrathaltiger Düngemittel wie KAS liegen auf der Hand. Die Herausforderungen an die Stickstoff­düngung der Gegenwart und Zukunft sind vielfältig. Diese können nur mit einer höheren Stickstoffeffizienz bewältigt werden. Eine Kombination von Urease- und Nitrifikationsinhibitoren bietet diesbezüglich alle Voraussetzungen. N-Verluste über alle Verlustpfade lassen sich signifikant reduzieren.

Sie wollen ein zukunftsorientierter Landwirt sein? Dann setzen sie auf stabilisierten Harnstoff! Es geht um die Zukunft der Landwirtschaft!

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.