Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Regen bringt Entspannung

Nachdem in der letzten Woche etwa 40 Millimeter Niederschlag gefallen sind, entspannt sich die pflanzenbauliche Situation zusehends. Stickstoffdünger können wieder erfolgreich zur Wirkung kommen. Sollten Wintergerste und Roggen noch nicht auf das Ertragspotential ausgedüngt worden sein, ist dieses zügig zu erledigen. Hierbei hat sich eine Abschlussgabe mit PIAGRAN® pro und PIAMON® 33-S bewährt.

Winterweizen muss umgehend auf Gelbrost kontrolliert werden. Gelbrost ist für den Weizen extrem ertragsschädigend. Bei Temperaturen um 9 bis 10 °C und hoher Luftfeuchtigkeit verbreitet sich der Rost über den Wind schnell.

 

Rapsblütenbehandlung

Die vergangenen Regenfälle haben das Risiko einer Sclerotinia-Infektion steigen lassen. Die Infektionsuhr beginnt zu ticken, da ein gut durchnässter Boden, Temperaturen um 16 bis 19 °C und eine gute Luftfeuchtigkeit die Ausbreitung des Pilzes beschleunigen. Die etwas später abblühenden Bestände müssen daher schnell behandelt werden.

Harm-Dirk Biebert

WESTLICHES NIEDERSACHSEN

Tel.: +49 (0) 4482 974917
Mobil: +49 (0) 151 19568121
E-Mail: harm-dirk.biebert@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.