Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Aktuelle Situation

Getreidebau:

Das Pflanzenwachstum ist angesichts der Kälte sehr verhalten. Bei dem Winterweizen, der im Oktober bestellt wurde, löst sich der erste Knoten etwa 5 Millimeter vom Bestockungsknoten. Hier könnte ein Wachstumsregler nach den Nachtfrösten und bei Bedarf mit einem Fungizid appliziert werden.

Der Getreidelaufkäfer ist im späten Rübenweizen zu beobachten. Die Aktivität ist bei diesen Temperaturen gering, muss aber beobachtet werden. Bei wieder steigenden Temperaturen und bei starkem Befall muss mit einem Insektizid reagiert werden.

Zuckerrüben:

Die Böden sind sehr gut abgetrocknet. Ein erster Grubbereinsatz zeigt eine gute Gare, sodass mit der Aussaat begonnen werden kann. Auf nassen Standorten soll auf keinen Fall eine Bodenbearbeitung stattfinden. Hier heißt es zu warten.

Raps:

Im Raps zeigen sich bei niedrigen Temperaturen kaum Schädlingsaktivitäten. Die Flächen sind weiter zu beobachten.

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.