Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Dem Mais war es zu kalt

C4-Pflanzen sind sehr wärmeliebend. Der Mai 2019 war im Vergleich zu den Vorjahren aber deutlich zu kühl. Die Temperaturen lagen unter dem Durchschnitt. Auch das Hopfenwachstum wird vom kühlen Mai beeinflusst. Die Bestände sind nur auf halber Gerüsthöhe, aber es ist eine Entspannung in Sicht. Der Juni soll deutlich wärmer werden, dadurch können Mais und Hopfen den Rückstand wieder aufholen.

Bei Temperaturen über 30 °C sollte in Winterweizen zur Abschlussbehandlung Fungizid das Magnesium nicht vergessen werden. Bei schlechten Magnesiumgehalten ist der Hitzestress über 30 °C im Weizen ertragswirksam, deswegen sollte mit Bittersalz gearbeitet werden.

Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Westliches Niedersachsen Östliches Niedersachsen Sachsen-Anhalt Berlin, Brandenburg Nordrein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen Sachsen, Thüringen Nördliches Bayern Südliches Bayern, Österreich Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz

Reinhard Lindinger

SÜDLICHES BAYERN UND ÖSTERREICH

Tel.: +49 (0) 8542 919661
Mobil: +49 (0) 151 19568125
E-Mail: reinhard.lindinger@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.