Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Kulturen sind noch deutlich gezeichnet

In der letzten Woche sind die Niederschläge sehr unterschiedlich gefallen. Regenmengen von sechs bis 40 Millimeter pro Quadratmeter entlasten nur regional die angespannte Lage. Die nutzbare Feldkapazität (nFK) ist bei weitem noch nicht aufgefüllt. Durch die Trockenheit ist vielerorts noch Manganmangel sichtbar. Um diesen Mangel kurzfristig zu beheben, sollte mindestens zwei bis drei Liter Mangan-Chelat pro Hektar gespritzt werden. Das Mangen-Chelat lässt sich mit allen bekannten Fungiziden und Blattdüngern problemlos kombinieren. Dies ermöglicht eine schnelle Behebung des Mangels. Somit wird auch die Stickstoffeffizienz wieder deutlich verbessert.

Der Mais ist trotz der Trockenheit nach zwei Wochen aufgelaufen Die Tiefe Saatgut Ablage hat sich bewährt! Einen Nachdüngung mit ALZON® neo-N ist bis zum 4-Blatt-Stadium problemlos möglich. Bei unseren Allwetterdüngern ist keine Einarbeitung nötig!

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.