Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

duengerfuchs.de – von Experten für Profis – Stickstoffdüngung im Mais

Mit steigenden Temperaturen erwärmt sich auch der Boden immer stärker. Genau die richtigen Voraussetzungen, um die Maisaussaat vorzubereiten. Henning Höper unser Fachberater aus Schleswig-Holstein zeigt euch, wie das funktioniert. Zuerst wird die Zwischenfrucht eingearbeitet. Danach muss man sich überlegen, ob man organisch oder mineralisch düngen will. Auch eine Kombination ist natürlich möglich. In unserem Fall werden 100 kg Stickstoff in Form von ALZON® flüssig-S 25/6 ausgebracht. Kurz darauf erfolgt die Gülleausbringung. Dadurch kann der Stickstoff in der Gülle vor Verlusten geschützt werden. In der Gülle liegt vorwiegend Ammoniumstickstoff vor. Diese Stickstoffform wandelt sich normalerweise in 7 bis 14 Tagen in Nitratstickstoff um. Nitratstickstoff wird schnell verlagert und ist dann nicht mehr für die Pflanze verfügbar. Deshalb macht es Sinn, den Ammoniumstickstoff langfristig verfügbar zu machen, so dass sich die Pflanze gleichzeitig mit Ammonium und Nitrat ernähren kann. Das funktioniert mit dem Nitrifikationsinhibitor, der im ALZON® flüssig-S 25/6 enthalten ist. Neben der Reduzierung von Verlagerungsverlusten werden Lachgasemissionen deutlich reduziert. Wenn nur Gülle oder Gärrest ohne den Zusatz mineralischer Düngemittel appliziert werden sollen, empfiehlt sich der Gülleveredler PIADIN®.

Weitere Fachberater werden nun über interessante Eindrücke aus Ihrer Region in dieser Playlist berichten.

Pflanzenbauliche Situation

Spät gesäte Winterweizen zeichnen bei der derzeitigen Trockenphase bereits deutlich. Auch beim Winterraps sind viele Bestände hinter den Erwartungen zurück.

Unsere Empfehlungen zur stabilisierten Düngung, die die ersten beiden Düngergaben zusammenfasst und damit Sicherheit vor Trockenphasen bietet, trägt bei den Anwendern dieser Technologie erkennbar Früchte. Hier sehen wir normal bis sehr gut entwickelte Bestände, die jederzeit genügend Stickstoff zur Verfügung haben.

Derzeit läuft die Maisaussaat auf Hochtouren. Sichern Sie Ihre Kultur durch die Anwendung von PIADIN® oder Düngemitteln aus der ALZON®-Familie ab. Das System der Stabilisierung und damit die Pflanzenernährung hauptsächlich über Ammonium bietet neben dem Schutz von Verlagerung auch die Gewähr der deutlich besseren Pflanzenwurzel sowie der besseren Aufnahme von Mikronährstoffen.

 

Getreide- und Rapsmarkt

Es zeigt sich ein fester Markt. Dazu trägt scheinbar auch die verringerte Angebotsmenge seitens der Betriebe bei.

Henning Höper

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Tel.: +49 (0) 4361 5063655
Mobil: +49 (0) 151 19568108
E-Mail: henning.hoeper@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.