Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Pflanzenbau

Die Ernte kommt aufgrund der Witterungsverhältnisse gut voran. Regional gibt es natürlich große Ertragsdifferenzen. Besonders hart ist wieder die Region Südbrandenburg und Nordsachsen betroffen. Wie das Bild zeigt, brennt der Mais förmlich zusammen.

Die Futtergrundlage in den Betrieben ist bereits schon kritisch genug. Die Rapsstoppel wird zerkleinert und auch die Applikation von Gülle und Gärresten zur bevorstehenden Rapssaat kommt gut voran. Hier sollte die Einarbeitung in vier Stunden erfolgen. Diese ist auf dem unteren Bild gut zu sehen.

In vielen Betrieben mit Kartoffelproduktion werden die Bestände beregnet, um gute Erträge zu erreichen.

Es ist auch der Zeitpunkt für die Aussaat von Zwischenfrüchten. Hier sollte aber vorher das Ausfallgetreide bekämpft werden. Dadurch kann die Zwischenfrucht gleichmäßig auflaufen und hat keinen Konkurrenzdruck. Zwischenfrüchte regen das Bodenleben an und steigern langfristig den Humusgehalt des Bodens.

Leider fügt die Trockenheit dem sächsischen Wald große Schäden zu. Umgeknickte Bäume, Schädlinge und Stürme setzen den Wäldern stark zu. Waldbesitzer sprechen von einer Jahrhundertkatastrophe.

Märkte

Getreidemarkt in Ostdeutschland ist durch sinkende Kurse eingebrochen. Die Landwirte bunkern die eigenen Lager voll.

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.