Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Pflanzenbau

Die Felder werden, wie Bild 1 zeigt, für die Aussaat vom Wintergetreide vorbereitet und mancherorts hat diese bereits begonnen. Leider wird auch dieses Jahr regional wieder in den Staub gesät. Wegen der Trockenheit wurde mit der Rapssaat teilweise etwas später begonnen. Im Raum Eilenburg ist dieser gerade aufgelaufen, braucht aber dringend Regen.  

Beim Raps ist darauf zu achten, dass Ausfallgetreide schnell ausgeschaltet wird. Dieses muss spätestens bis zum 3-Blatt-Stadium bekämpft werden. Insbesondere bei pflugloser Bestellung entsteht schon im Auflauf vom Raps ein starker Druck vom Ausfallgetreide. Sollte eine zweite Graminizid-Behandlung nötig werden, darf der Produktwechsel nicht vergessen werden, denn alle Gräserherbizide sind nur einmal zugelassen. Eine Kombination von Herbiziden und den Flüssigdüngern aus dem Hause SKW Piesteritz ist möglich. Dennoch sollte hier der Produkthersteller des Herbizides kontaktiert werden, ob eine Kombination aus seiner Sicht passt.

Im Arbeitsgebiet sieht man viele Flächen wo extrem viel Ausfallraps nach dem Dreschen steht. Leider entzieht dieser dem Boden unnötig Wasser und fördert die Schneckenbildung.

Gerd Schumann

SACHSEN, THÜRINGEN

Tel.: +49 (0)35365 442945
Mobil: +49 (0) 151 19568107
E-Mail: gerd.schumann@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.