Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Aktuelles vom Feld

Die Niederschläge in den vergangenen Tagen haben zum Auffüllen des Bodenwasservorrats in den Schichten von 0 bis 60 cm beigetragen. Die nutzbare Feldkapazität liegt in Sachsen-Anhalt zwischen 80 bis 105 Prozent. Dennoch herrscht in den unteren Schichten bis 1,8 m Bodentiefe Dürre (Bild 1). Im Februar fielen überdurchschnittliche Niederschlagsmengen. In einigen Regionen waren es bis 30 mm über dem langjährigen Mittel.

Der Winterraps ist gegenwärtig sehr weit entwickelt. Erste Pflanzen beginnen sich zu strecken und zeigen vereinzelt die ersten Knospen (Bild 2). Im Raps sollte jetzt umgehend die Stickstoffdüngung erfolgen. SKW Piesteritz bietet dafür eine Vielzahl an Düngern, wie zum Beispiel ALZON® flüssig-S 25/6, ALZON® neo-N und PIAGRAN® pro an. Aber auch Düngermischungen des Handels bestehend aus ALZON® neoMplus und PIAMON® 33-S sind sehr gut für den Raps geeignet. Sickstoffdünger mit Schwefel sind bei der Rapsdüngung zu bevorzugen. Es sei denn, Schwefel wurde schon durch einen anderen Dünger verabreicht. Mit unseren stabilisierten Stickstoffdüngern kann Raps zeitsparend zu beziehungsweise kurz vor Vegetationsbeginn in einer Gabe ausgedüngt werden.

René Lippmann

SACHSEN-ANHALT

Mobil: 0151 19533645
E-Mail: Rene.Lippmann@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.