Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Getreidebestände haben aufgeholt

Die tiefen Sorgenfalten, die der trockene Herbst hinterlassen hatte, haben sich wieder geglättet. Die Bestände haben sich gut entwickelt. Es wäre aber falsch zu behaupten, dass die Natur immer alles von allein ausgleicht. Es war vielmehr ein großes Glück, dass der Winter mild war und es nicht zu Auswinterung gekommen ist. Vielmehr noch war das Wetter im Spätherbst mild und das Frühjahr war zeitig. Diese „britische“ Kombination führte über den Winter zu einer guten Bestockung. Mehrheitlich sind drei bis fünf Triebe zu finden. Auch die sehr dünnen Bestände der Uckermark und des Oderbruches haben sich inzwischen kräftig entwickelt.

Raps prahlt teilweise

Optisch guter Raps hat oft nur kleine Wurzelhalsdurchmesser, was für eine relativ geringe Stickstoff-Aufnahme im Herbst spricht. Die Biomasse war vor dem Wintereinbruch vergleichsweise gering. Ein Vorteil des späten Auflaufens ist aber dennoch nicht zu verachten, denn der Befall mit Kohlfliegenlarven ist dadurch moderat. Die meisten Bestände sind bisher gesund, eine offene Frage ist nur wie sich der warme Herbst und das milde Frühjahr auf Verticilium auswirken wird. Es ist zu vermuten, dass Sorten mit einer hohen Toleranz besser durch das bisher befallsfördernde Jahr kommen werden.

Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Westliches Niedersachsen Östliches Niedersachsen Sachsen-Anhalt Berlin, Brandenburg Nordrein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen Sachsen, Thüringen Nördliches Bayern Südliches Bayern, Österreich Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz

Bertram Kühne

BERLIN, BRANDENBURG

Mobil: +49 (0) 151 19568103
E-Mail: bertram.kuehne@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.