Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Die erste Januarwoche zeigte sich zum Wochenende hin von der sonnigen Seite, das Wetter ist sehr mild und auch Regen muss vielerorts noch fallen. Selbst die sehr schwachen Standorte sind noch nicht gesättigt, weil die Pflanzenbestände bei der milden Witterung immer wieder Wasser aus dem Bodenvorrat verdunsten. Vor allem unter dichten Grasnarben ist das Defizit leicht erkennbar.

In den Niederrungen sind die Gräben auffallend leer. Nach der Faustregel 15 mm Wasser je dm Bodentiefe für bessere Böden – fehlen also noch mehr als 150 mm Niederschlag, um die Grünlandoberfläche zu erreichen. Aufgrund einer unzureichenden Regulierung des abfließenden Wassers und fehlender Niederschläge kommt es zwangsläufig zu einer Degradation des Moorkörpers. In den Monaten ohne Bewirtschaftung sollte auf solchen Standorten möglichst viel Wasser zurückgehalten werden. Dadurch bleibt der Moorkörper nachhaltig erhalten und die Futterproduktion in heißen Sommern wird gesichert. Im zeitigen Frühjahr muss meistens Wasser aus dem Niedermoor heraus. Eine für überschaubare Bereiche nicht gegebene Befahrbarkeit kann durchaus in Kauf genommen werden, um an anderer Stelle die Erträge zu sichern. Hier muss im Einzelfall entschieden werden. Jedoch sollte bereits im Frühsommer der Abfluss, je nach Niederschlagsmenge, gedrosselt werden. Um das im Sommer entstandene Wasserdefizit wiederaufzubauen, sollte spätestens im September der Abfluss völlig verhindert werden.

In jedem Fall lohnt sich der Blick auf die Wasserführung. Wo früher schon gepumpt wurde, muss das Wasser heute vielerorts wieder selbst den Weg in den Vorfluter finden. Dadurch haben sich die Systeme in ihrer Trägheit und Fließrichtung verändert. Im Winter finden Sie sicher Zeit um mit den Verantwortlichen einen Kaffee zu trinken und die Risiken aber auch die Chancen in Ihrer Region zu besprechen.

 

Einladungen zu den Winterveranstaltungen

Auch in diesem Jahr wird SKW Piesteritz mit verschiedenen Partnern wieder regionale Winterveranstaltungen anbieten. Alle – von der Landwirtschaft über den Handel bis zur Beratung sowie Regionalpolitik – sind dazu herzlich eingeladen. Darüber hinaus findet auch wieder die Fachtagung Düngung in Altlandsberg am 28. Januar 2020 statt. Viele Brandenburger zieht es traditionell auch nach Lutherstadt Wittenberg, diese Fachtagung findet am 15.01.2020 statt. Weitere Termine und das Programm sind unter www.duengerevents.de veröffentlicht. Natürlich werden Sie auch per Post benachrichtigt, wenn eine Veranstaltung in Ihrer Nähe stattfindet.

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.