Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Pflanzenbau

Die kühlen und feuchten Witterungsphasen der vergangenen Wochen konnte das Wintergetreide gut nutzen. Schwache Bestände hatten gute Entwicklungsbedingungen, das Schossen der Getreidepflanzen steht unmittelbar bevor.

Auf den Feldern stehen überzogene Weizenbestände, die schwach angedüngt worden sind (30 bis 40 kg N/ha). Diese Bestände gehen in die Streckung und dürfen auf keinen Fall unterversorgt sein. Hier bietet es sich an mit PIASAN® 28 oder PIASAN®-S 25/6 in der weiteren Düngung fortzufahren.

Weizenflächen mit guten und ausreichend entwickelten Trieben, die mit 50 bis 60 kg N/ha angedüngt wurden, können mit PIAGRAN® 46 Anfang April weitergedüngt werden.

Spätsaaten, die noch triebfördernd unterstützt werden müssen und eine Andüngung von etwa 70 kg N/ha bekommen haben, sind mit PIASAN®-S 25/6 zu behandeln.

Roggen und Gerste können in der ersten Aprilwoche weitergedüngt werden.

Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Westliches Niedersachsen Östliches Niedersachsen Sachsen-Anhalt Berlin, Brandenburg Nordrein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen Sachsen, Thüringen Nördliches Bayern Südliches Bayern, Österreich Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz

Georg Schlothauer

BADEN-WÜRTTEMBERG

Mobil: +49 (0) 151 19568105
E-Mail: georg.schlothauer@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.