Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

Allgemeine Situation

Durch die die Regefälle am vergangenen Wochenende wurde die Getreideernte vorübergehend unterbrochen. Diese Niederschläge sind sehr unterschiedlich ausgefallen (Fünf bis 100 Millimeter pro Quadratmeter) und waren lokal teils unwetterartig mit Starkregen, was auch zu Abschwemmungen führte.

Positiv wirkte sich der Regen natürlich auf den Mais, die Zuckerrüben und die Sojabohnen aus. Aber auch die anstehende Bodenbearbeitung (Stoppelsturz) und die häufig anschließende Zwischenfruchtaussaat profitiert davon.

Dort ist jetzt mit einem zügigen Feldaufgang zu rechnen, so dass sich ein ordentlicher Bestand etablieren kann. Denn nur ein gut entwickelter Zwischenfruchtbestand kann zur Verbesserung der Bodenstruktur, zum Humusaufbau und zur Bindung von Reststickstoff beitragen. Grundsätzlich ist aber, neben einer ordentlichen Aussaat, bei der Auswahl der vielerorts angebotenen Zwischenfruchtmischungen genau auf die Zusammensetzung zu achten. Denn zum einen müssen sie evtl. greeningkonform sein und zum anderen in die Fruchtfolge passen, um nicht Fruchtfolgekrankheiten zu begünstigen (z.B. kein Senf und Ölrettich in einer Rapsfruchtfolge).

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.