Standort ändern
Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden Fachberater finden
Download

PIADIN® -Wirkung nicht verschenken

Beim Einsatz von Gülle und Gärresten im zeitigen Frühjahr ist der Zusatz von PIADIN® durchaus sinnvoll, weil dadurch das Mineraldüngeräquivalent der Gülle verbessert wird. Das liegt an einer deutlich geringeren Verlagerungsgefahr des mineralischen Stickstoffanteils der Gülle. Wird die Gülle ab Februar auf den Acker gebracht, so fallen noch erhebliche verlagernde Niederschläge bis Anfang Juni, erst dann benötigt der Mais hohe Nährstoffmengen.

Bei Zweitfrucht Mais oder späten Güllegaben liegen N-Bedarf und N-Gabe relativ dicht zusammen, aber auch hier ist PIADIN® sinnvoll. Durch die Verlängerung der Ammoniumphase wird das Wurzelwachstum der Pflanzen gefördert, was sich positiv auf der Wasser- und Nährstofferschließung auswirkt. Je feuchter das Frühjahr ist und je trockenen der Sommer, desto augenscheinlicher wird die Wirkung von PIADIN® sichtbar.

Die Kombination aus verbessertem Mineraldüngeräquivalent (1.) und der Ammoniumernährung (2.) darf nicht durch die Reduzierung der Aufwandmengen verschenkt werden. Wer nämlich meint, die Gülle nur zehn Zentimeter tief in den Boden einzubringen und daher auch nur die Hälfte der Aufwandmenge zu benötigen, liegt falsch. Alle Nitrifikationshemmer benötigen eine ausreichende Konzentration um die nitrifizierenden Bakterien zu beeinflussen, soll sich der Effekt der Stabilisierung nachhaltig auf die Pflanzenernährung auswirken. So müssen die Anwendungsempfehlungen eingehalten werden.

Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Westliches Niedersachsen Östliches Niedersachsen Sachsen-Anhalt Berlin, Brandenburg Nordrein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen Sachsen, Thüringen Nördliches Bayern Südliches Bayern, Österreich Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz

Bertram Kühne

BERLIN, BRANDENBURG

Mobil: +49 (0) 151 19568103
E-Mail: bertram.kuehne@skwp.de

Für den lokalen Wetterbericht und die automatische Auswahl Ihres Fachberaters geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein und wählen Ihren Standort aus.
Ihr neuer Standort:
Lutherstadt Wittenberg Sachsen Anhalt
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und regelmäßig mit unserem Newsletter über intelligente Düngesysteme und interessante News vom Acker informiert werden. Dann melden Sie sich für den duengerfuchs.de Newsletter an.
Durch das Absenden der Newsletteranmeldung akzeptieren sie unsere Datenschutzbestimmungen.