Wissenswertes Umwelt Nachhaltig wirtschaften - Treibhausgase vermeiden

Nachhaltig wirtschaften - Treibhausgase vermeiden

Nachhaltig wirtschaften heißt, Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Hohe Erträge und Qualitäten bei hoher N-Effizienz sind hierbei entscheidend. Die Nachhaltigkeit von Düngungsmaßnahmen und deren Klimarelevanz wird zunehmend auch an deren Emission von Treibhausgasen (THG) wie Kohlendioxid, Methan und Lachgas gemessen. Bewertet werden sie in CO2-Äquivalenten, aus denen sich der sogenannte „CO2-Fußabdruck“ ableitet. Die Emission von Lachgas (N2O) spielt hierbei aufgrund der sehr hohen CO2-Äquivalenz von 296 kg CO2 je kg N2O die entscheidende Rolle. Im CO2-Fußabdruck von N-Düngemitteln werden die Treibhausgasemissionen im gesamten Lebenszyklus betrachtet. Das reicht von der Produktion, über Transport und Ausbringung von Düngemitteln bis zur Ernte der damit gedüngten Kulturen.

zurück