Wissenswertes N-Düngung N-Formenvergleich

N-Formenvergleich

Die zahlreichen N-Formenversuche der amtlichen Beratung sowie jahrzehntelange Erfahrungen aus der Praxis bestätigen, dass zwischen den N-Formen KAS, Harnstoff und AHL hinsichtlich der Düngewirkung auf den Ertrag und die Qualitätsparameter keine praxisrelevanten Unterschiede bestehen. In der Nährstoffeffizienz und im Umweltverhalten ist Harnstoff und auch AHL den anderen N-Formen (z. B. KAS) gleichwertig.

Ertragsergebnisse von granuliertem Harnstoff in landwirtschaftlichen Kulturen
Mittel der Relativerträge aus 261 Feldversuchen 1995-2010

  Getreide Raps Mais Kartoffel Zuckerrübe Gesamt/Mittel
Versuchszahl 154 37 28 23 19 261
ohne N 68 71 85 77 94 75
Harnstoff 100 100 100 100 100 100
  [89,9 [46,9 [104,8 [424 [689  
  dt/ha] dt/ha] dt/ha] dt/ha] dt/ha]  
  Kornertrag Samenertrag Kornertrag Knollener. Rübener.  
KAS 100 100 98 99 101 100

 

Langjährige Untersuchungen der Industrie, aber auch amtliche Versuchsergebnisse veranschaulichen die genannten Vorteile, aber vor allem auch eine identische Düngewirkung von AHL im Vergleich zu anderen N-Düngern bei jeweils fachgerechter Anwendung.

Ertragsergebnisse von Ammoniumnitratharnstofflösung (AHL) in landwirtschaftlichen Kulturen
Mittel der Relativerträge aus 210 Feldversuchen 1993-2010

  Getreide Raps Mais Kartoffel Zuckerrübe Gesamt/Mittel
Versuchszahl 132 15 21 25 17 210
ohne N 68 73 90 82 94 74
KAS 100 100 100 100 100 100
  [89,0 [40,8 [93,5 [419 [622  
  dt/ha] dt/ha] dt/ha] dt/ha] dt/ha]  
  Kornertrag Kornertrag Kornertrag Knollener. Rübener.  
AHL 100 101 102 101 102 100

Besonders in Jahren mit trockener Frühjahrs- und Frühsommerwitterung besitzt AHL auf Grund der zusätzlichen Blattwirkung Vorteile gegenüber KAS.

zurück